Deutsch-Chinesisches Forum Stuttgart: Vortragsreihe 2012

25.04.12 - Thema: Allgemein | Vorträge

Auch in diesem Jahr setzen wir unsere Vorträge fort, mit hochkarätigen Referenten und interessanten Themen – Übersicht der Vortragsreihe 2012:

Alte Kelter, Kelterberg 5 (Nähe Schwabengalerie), 70563 Stuttgart-Vaihingen, Unkostenbeitrag 3 €

„Das China-Engagement der Robert Bosch Stiftung“
Dienstag, 22.05.2012 um 19:30 Uhr

Der Buchautor und China-Kenner Oliver Radtke, Leiter des Chinaprogramms der Robert-Bosch-Stiftung, referiert von der Innenseite aus über die Aktivitäten der Stiftung in China, über seine berufliche wie private Begegnung mit China und den Menschen, Positives und Hindernisse auf dem Weg eines erfolgreichen Unternehmens im Reich der Mitte.

Referent:
Herr Radtke war zuvor als leitender Redakteur der dreijährigen Veranstaltungsreihe „Deutschland und China – Gemeinsam in Bewegung“ und als Nachrichtenreporter für das chinesischsprachige Singapurer Staatsfernsehen tätig. Radtke hat in Heidelberg und Shanghai studiert und promoviert am Exzellenzcluster „Asia and Europe in a Global Context“ der Universität Heidelberg zum Thema Chinglish, einem in China weit verbreiteten öffentlichen Sprachmix aus Chinesisch und Englisch.

Oliver Radtke hat vier Bücher zu China veröffentlicht, darunter Welcome To Presence: Abenteuer Alltag in China (2006), Chinglish: Found in Translation (2007), und 50 Mal Mund auf China – was man gegessen haben muss (2011).

„Reisen in China – unterwegs in den Fünf Himmelsrichtungen“
Freitag, 15.06.2012, 19:00 Uhr

Das diesjährige China-Kulturjahr in Deutschland hat in vielen Städten zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der chinesischen Kultur geführt. Aus diesem Anlass freuen wir uns, Sie an diesem Abend auf eine Reise in eines der facettenreichsten Länder der Welt mitzunehmen. Auf Ihrer Tour von Nord nach Süd, durch Vergangenes und Gegenwärtiges, durch Städte und Landschaften, lernen Sie die hochkulturellen Errungenschaften ebenso kennen, wie die beachtliche Alltagskultur der Chinesen. Sie werden erfahren, warum Südchina nicht nur mit landschaftlicher Anmut, sondern auch durch seine ethnische Vielfalt besticht. Warum man in Nordchina eher salzig und im Westen eher scharf ist und auch weshalb Porzellan-Sammler aus der ganzen Welt noch immer in ein kleines Städtchen in der Provinz Jiangxi pilgern. Weiter werden Angebote für Reisen mit Vereinen oder Gesellschaften jeglicher Art sowie nützliche Hinweise zum Reisen in China Inhalt des Vortrags sein. So erfahren Sie Wissenswertes zum Klima und den besten Reisezeiten, Geheimtipps zu noch unerkundeten Ecken und Sehenswürdigkeiten sowie Hilfreiches über Ihren Aufenthalt in China. Anschließend stehen wir Ihren kleinen und großen Fragen zum Thema Reisen im Land der Mitte Antwort und freuen uns auf einen lebendigen Austausch!

Referent:
Bettina Herr studierte Sinologie, Kultur- und Kunstgeschichte in Hamburg, Peking und Taipeh. Bereits während ihres Studiums spezialisierte sie sich auf chinesische Kunstgeschichte und widmete auch ihre Abschlussarbeit der zeitgenössischen chinesischen Kunst. Während längeren Aufenthalten in China und Taiwan lernte sie die Kultur Chinas intensiv kennen und konnte sich einen umfassenden Einblick in die chinesische Kulturtradition verschaffen. Seit 2011 ist sie beim Spezial-Reiseveranstalter CAISSA Touristic für den Marketing- und PR-Bereich zuständig.
In Deutschland gilt CAISSA Touristic als einer der führenden Anbieter für China-Reisen jeglicher Art, wobei seit diesem Jahr ein besonderer Fokus der chinesischen Kunst und Kultur gilt. In China ist CAISSA Touristic mit 10 Filialen u.a. in Peking, Shanghai, Chengdu und Guangzhou der führende Anbieter für Europa-Rundreisen und agiert in diesem Jahr als offizieller Sales Manager der Olympiade in London. Zudem wird im Büro in Hamburg seit 2003 die chinesisch-sprachige Monatszeitung Europe Times verlegt, die mit einer Auflage von 95.000 die größte privat-chinesische Zeitung außerhalb Chinas ist. Die Monatszeitung informiert chinesische Geschäftsmänner und Messebesucher, sowie Touristen und Chinesen, die in Deutschland leben und arbeiten über Themen der Politik, Wirtschaft, Kultur und Lifestyle.

„Wird China das 21. Jahrhundert beherrschen?“
Samstag, 21.07.2012 um 19:00 Uhr

Ist Chinas Aufstieg unaufhaltsam? Ist das chinesische Modell womöglich dem westlichen überlegen, oder stecken Gefahren in den riesigen Gegensätzen? 2012 ist ein wichtiges Jahr in der Weltpolitik und in der deutsch-chinesischen Beziehung. Und wie geht es weiter? Ein Abend mit Adrian Zielcke, früher Ressortleiter Außenpolitik der Stuttgarter Zeitung.

„Chinesentag – Plaudern, Essen und Karaoke“
Sonntag, 28.10.2012 um 15:00 Uhr

In gemütlicher Runde plaudern und diskutieren die in Stuttgart lebenden Chinesen über das tägliche Leben und Arbeiten in Schwabenmetropol, gepaart mit 2 interessanten kleinen Vorträgen. Anschließend singen wir Karaoke, essen und plaudern über Gott und die Welt. Jeder Stuttgarter ist herzlich willkommen, wer mitmachen möchte. – Voranmeldung erbeten –

„100 Mio. Auslandschinesen: das Salz in der Weltsuppe“
Samstag, 10.11.2012 um 19:00 Uhr

Neben 1,3 Milliarden Chinesen in China leben etwa 100 Mio Auslandschinesen in aller Welt. Für China waren und sind diese Landsleute sehr wichtig. In ihren Gastländern bilden sie oft die erfolgreiche wirtschaftliche Minderheit, gewinnen an politischem Einfluss, oder werden diskriminiert. Über ungeahnte Dimensionen erzählt der ehem. leitend. Redakteur der „Welt“, Xing-Hu Kuo, der das Schicksal des Auslandschinesen beispielhaft verkörpert.